10. September 2013

17 days later...

Und außerdem geschätzte 1872485 Telefongespräche und vergeudete Nerven später... 

Ihr fragt euch sicher, was vor 17 Tagen passiert ist. Nun, vor 17 Tagen hörte das WLAN bei meinen Eltern zuhause in Deutschland plötzlich auf zu funktionieren. Da mein Freund und ich österreichische Handyverträge haben, hatten wir von einer Sekunde auf die andere keinen Zugang zum Internet mehr- man kann sagen wir waren von der Außenwelt abgeschnitten haha. 
Das eigentlich Schlimme hierbei war aber, dass die deutsche Telekom es tatsächlich geschlagene 17 Tage nicht schaffte, jemanden vorbeizuschicken, der das Problem beheben hätte können, was -wie wir nun wissen- eine Sache von zehn Minuten gewesen wäre. Es reichte nicht aus, dass wir (besser gesagt nur mein Freund, meine Nerven lagen blank...) nahezu jeden Tag bei der Telekom anriefen und mit weit mehr als zehn Angestellten gesprochen haben, uns wurden sogar mehrmals Termine zugesichert, an denen ein Mitarbeiter zu meinen Eltern nach Hause kommen sollte- wir wurden jedes Mal versetzt.
Ich würde mich zu jedem Zeitpunkt über so einen Ausfall aufregen, aber da ich kurz vorher diesen Blog in's Leben gerufen hatte, fand ich die ganze Angelegenheit umso ärgerlicher. 
Für diejenigen von euch, die sich nun wundern, weil mein letzter Blogpost weniger als 17 Tage zurück liegt: das stimmt, nachdem das WLAN bei meinen Eltern ausgefallen ist, sind wir auch erstmal nach Graz zurück geflüchtet hihi.

Naja, jetzt ist jedenfalls alles wieder paletti und ich will euch kurz auf den neuesten Stand bringen. 

Nach meinen letzten Post (Nike Air Max und so) fuhren wir von Freitag bis Samstag Abend in das schöne Wien zu meiner lieben Freundin Sarah. Die hat übrigens vor ein paar Tagen auch ihren Blog Wiener Blut gestartet, den ihr euch unbedingt mal ansehen solltet! 
Montag letzte Woche startete dann meine Famulatur auf der Unfallchirurgie im Landeskrankenhaus Salzburg. Kurz für alle "Nicht-Mediziner": im Rahmen des Medizinstudiums muss man als StudentIn mindestens 16 Wochen Praktikum in einem Krankenhaus und einer Arztpraxis absolvieren und das nennt sich eben Famulatur. Man hat hier zwar ein paar Vorgaben seitens der Universität kann sich aber ansonsten relativ frei für die Zeitpunkte, den Zeitraum und das jeweilige Fachgebiet, das man beschnuppern möchte, entscheiden. Da wir im ersten Studienjahr sehr viel Zeit mit der Anatomie und Funktion des menschlichen Bewegungsapparates verbracht haben, entschied ich mich, in den Semesterferien drei Wochen auf der Unfallchirurgie in Salzburg zu verbringen und bin damit auch ganz zufrieden. 

Sooo, also ich wollte euch in erster Linie informieren, dass mein unfreiweilliges Offline-Dasein nun beendet ist, und allen SORRY sagen, die auf Antwort(en) von mir gewartet haben und/ oder sich dachten "Noch eine von diesen One-Post-Bloggern." 

Damit der Post nicht gänzlich ohne Bilder auskommen muss, hier ein paar Instagram Eindrücke der letzten Tage :)

In Wien angekommen hatte ich im Starbucks nichts Besseres zu tun... ;)

 Wir haben mal den coolen Fotoautomaten am Museumsquartier in Wien ausgecheckt, es lohnt sich, dort vorbeizuschauen!

 Der beste Schatz der Welt!

Den Samstag Nachmittag verbrachten wir beim Narrenturm am AKH, ich wollte dort schon immer mal hin. Der Besuch dort war ganz nett, ich hätte gern etwas mehr über die Geschichte des Turmes in seiner Zeit als psychiatrische Krankenanstalt erfahren, so bekam man hauptsächlich pathologische Präparate zu sehen. 

Hier ein Schädel mit chronischer Tuberkulose. MedizinstudentInnen sollten bei einem Besuch des Narrenturms erwähnen, dass sie Medizin studieren, dann bekommt man mehr zu sehen- haben wir im Nachhinein erfahren. Beide Fotos habe ich ehrlicherweise von Sarahs Instagram geklaut. :)

 So verbringt man als Famulantin auf der Unfallchirurgie seine halbe Zeit: als Assistenz im OP.

Latergram: Das Bild ist diese Woche aus Langeweile auf Instagram gelandet, September 2012 ganz unseriös. ;)

In Salzburg eröffnete letzte Woche ein zweiter Starbucks gleich ums Eck der Getreidegasse- viele Touris, aber gemütlich! 

Kommentare:

  1. Welcome back im Online Dasein ;-) Schöne Fotos und unseriös steht dir ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, die gute Telekom :D
    Immerhin hast du uns ja jetzt ein super Update gegeben!
    Wünsche dir alles Gute, auch bei deinem Studium... meine Sis und 2 Kusinen studieren auch Medizin... für mich wäre das ja nichts... ich werde schon bei den Gesprächsthemen der 3 ganz blass :D

    http://coco-colo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, echt furchtbar! :D

      Hihi für jeden ist's nichts, das stimmt! Vielen Dank <3

      Löschen
  3. ja, erstaunlicherweise halten die echt lange auf den Nägeln, habe sie schon seit über einer Woche drauf :D
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hui also Unfallchirurgie hört sich spannend an. Ich arbeite 'nur' als Arzthelferin bei einem Herzspezialisten, aber manchmal fehlen mir da diese Notfälle die ein normaler Allgemeinpraktiker hat schon etwas.
    Das mit dem Internet ist ja total ärgerlich. Dass die aber auch immer so mega lange brauchen. Als mein Freund umgezogen ist hat er auch ein neues Internetabo abgeschlossen und die haben es nicht fertig gebracht endlich einmal vorbei zu kommen. Das Schlimmste war dann das ewige Absagen. Da wartet man den ganzen Tag und am Ende kommt keiner.. Dann kam endlich mal einer und das Internet ging trotzdem nicht, weil ein anderer eine falsche Einstellung extern vorgenommen hat. Also manchmal sind solche Sachen echt kaum zu glauben.

    wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Sooyoona

    AntwortenLöschen
  5. 1. WOAH ich liebe diese fotoautomaten! aber die gibts bei uns nicht mehr. nur noch so neue, die jeden sonntagmorgen repariert werden müssen, weil irgendwelche vollidioten es amüsant finden, in zu demolieren. :(

    2. na aber hoppla! wenn ich ein mann wäre, würds mir nichts ausmachen, mal bei dir als patient vorbeizuschauen (; ich dachte immer ALLE würden mit diesem mundschutz scheisse aussehen. :D

    Alles Liebe,
    Leandra Melanie von ELYHANA

    AntwortenLöschen

Immer schön lieb sein :)