16. Oktober 2013

Outfit: Geblümtes Kleid und ungeblümte Ehrlichkeit

"Endlich wieder ein Outfit Post!" freute ich mich und war gleich im nächsten Moment betrübt.
Über Mode und Klamotten zu schreiben, eigene Sachen und eigenen Stil präsentieren- eigentlich war das einer der größten Beweggründe, um mit dem Bloggen anzufangen.
Es gibt so viele bloggende Mädels, die einen tollen Stil und die coolsten Klamotten haben. Dazu kommen dann noch perfekte Fotos, auf denen sie diese in Szene setzen. Und genau diese Fotos lassen mich manchmal verzweifeln.

Wer will nicht auch so sein? So, wie diese Mädchen, bei denen alles so leicht aussieht. So perfekt, ohne gewollt oder gekünstelt zu wirken. Aber die Realität sieht anders aus. Meine Realität. Der Blick in den Spiegel verunsichert zu sehr. Mich zumindest. Im Schrank ist trotz Platzmangel nichts anzuziehen. Und wenn man sich endlich für was entschieden hat, sieht es sowieso blöd aus. Egal, was der Freund sagt. Kennt ihr das Gefühl?

Aber selbst wenn ich dann mal annähernd zufrieden wäre, fehlt meistens immer noch eine essentielle Zutat: Zeit!
Wie schon erwähnt ging's im Studium gleich wieder von Null auf Hundert los und der Alltag zehrt an den Nerven. Manchmal frage ich mich, ob das alles gehen kann, wie ich es mir vorgestellt habe. Erfolgreich im Studium (und natürlich allen anderen Lebensbereichen), nebenbei zu bloggen und dabei mindestens so cool und erfolgreich sein wie all die Bloggergrößen im deutschsprachigen Raum (ich werde hier keine Namen nennen^^).
Dann muss ich mir wieder ins Gedächtnis rufen, dass ich in erster Linie Medizinstudentin bin. Das ist mein Leben und das ist das, was ich liebe. Und alles ist andere nunmal Nebensache, so hart das klingt. Das wird man eben auch immer merken...
So, genug jetzt, es soll ja hier um etwas ganz anderes gehen:


Cardigan: H&M // Kleid: Blutsgeschwister // Tasche: Urban Outfitters // 
Schuhe: Doc Martens // Kette+Anhänger: Thomas Sabo //
Armbänder: Etsy, H&M 

Das Schönste daran ist selbstverständlich das Kleid. Diesen Sommer entdeckte ich es ganz unverhofft im Kastner & Öhler und trotz des stolzen Preises konnte ich nicht anders. Kennt ihr das Label Blutsgeschwister schon? Falls nicht, schaut es euch an!
Ich finde, durch die Kombination mit dem olivgrünen Cardigan lässt sich das Kleid auch gut im Herbst tragen. Die Kombi Blümchenkleid mit Doc Martens und Cardigan scheint momentan wohl sowieso angesagt zu sein haha... Meine Doc Martens habe ich übrigens vor einer halben Ewigkeit (wie man sieht) geschenkt bekommen. Nicht erst letzte Woche in Form irgendeines Abklatsches angeschafft. Am besten noch mit dem Grunge Girl Shirt aus dem H&M oder wo das war. Aber lassen wir das... Die Tasche gehört auf jeden Fall zu den Lieblingsstücken in meinem Kleiderschrank. Ist aber eher was zum Weggehen.

Entstanden sind die Bilder übrigens im Augarten. Ich hoffe, sie gefallen euch ihr Lieben!








Kommentare:

  1. Dein Kleid finde ich total süß!

    Und was die liebe Zeit angeht: da hast du absolut recht! Ein Blog ist ein schönes Hobby und macht Spaß, aber hin und wieder muss man eben einfach anderen Dingen den Vorrang geben. Und mit Medizin hast du dir ja wahrlich kein Studienfach ausgesucht, bei dem du eine Menge Freizeit hast...
    Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

    AntwortenLöschen
  2. supersüßes Kleid :-) würd mich freuen wenn du mal bei mir vorbeiguckst - und viel Erfolg noch im Medizinstudium, meine Schwester macht das auch und die hat auch immer viel viel Stress!

    www.lackofcolor.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, gerade gesehen du studierst ja Medizin in Graz- meine Schwester auch ;-)

      Löschen
  3. Cooles Outfit!
    Das Kleid ist wirklich süß und so lässig kombiniert

    Würde mich über einen Besuch von dir auf meinem Blog sehr freuen!
    Es läuft auch gerade ein Gewinnspiel! Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen

    LG Franzi
    www.fraber-fashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde dein ganzes Outfit wirklich toll und mag Blutsgeschwister auch sehr gerne (auch wenn ich nichts davon besitze, ist mir leider einfach zu teuer...). Aber wer kennt das nicht - ich überleg auch ständig, ob ich meine Outfits wirklich hochladen soll oder eben nicht. Man kann sie einfach nicht mit tollen Bloggern vergleichen, aber ich mach's dann trotzdem immer wieder. Hab erst vorhin eins geschossen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, gefällt mir sehr gut :)
    Würde an mir total bescheiden aussehen :D aber zu dir passt es sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  6. ich finde das Outfit super süß und hübsch!
    Mir geht es gerade ähnlich wie dir! Seit anfang Oktober schreibe ich meine Bachelorarbeit in einem Unternehmen und habe deshalb einfach viel weniger Zeit mich um meinen Blog zu kümmern! Echt schade! Da vernachlässigt man halt automatisch etwas was einem Spaß macht, aber nach 9 h im Büro, möchte ich mich eben auch noch mit den Menschen beschäftigen, die mir wichtig sind... Dann gibt es einfach Tage an denen mal nur 2 min auf seinen Blog schaut, ob auch "alles ok ist"... ^^
    Außerdem bin ich heut so gar nicht blogger-like aufgestyle zur Arbeit gegangen. Im Alltag vergisst man manchmal eben langweilige Klamotten mit coolen Accessoires aufzupimpen und dann bleiben die langweiligen Klamotten eben langweilig :D Naja - so ist das Leben... Am Wochenende werd ich mich mal wieder mehr um mein Styling kümmern ;)
    Ich folg dir mal per Bloglovin, da mir dein Blog gefällt - würd mich freuen, wenn du auch mal bei mir reinschaust :)
    Liebste Grüße
    bluemchenable.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist wirklich sehr, sehr süß :-)
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :) Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und diesen Post hier finde ich gaaanz ganz toll! :)
    Ab und zu schreibe ich auch sowas.... hehe.. Ich bin schon etwas länger mit dem Bloggen beschäftigt, nämlich fast vier Jahre lang. Und ich kenne eine Menge von diesen "Superbloggern" auch persönlich!
    Und was die meisten nicht wissen, ist dass alles zum größten Teil nur Show ist :D
    Pumps werden nur kurz für die Fotos angezogen, die schönen Klamotten sind von Mama und Papa gesponsert, oder naja, von den ganzen Firmen halt, weil man ja so viele Leser hat, die man allerdings für Geld kaufen kann :) Das weiß auch keiner, so ist es aber. Es hat sich bestimmt noch nie jemand gefragt, wie zum Teufel der eine oder andere plötzlich Tausende von Lesern hat.... klar, manche habe vielleicht tatsächlich Glück, andere zu viel Geld und kaufen sich die Leser eben :)
    Ich habe mit dem Bloggen angefangen, nicht weil ich so geile Outfitfotos mache und so viele Klamotten habe.... Ich finde meine Fotos auch immer scheiße und mein Stil ist auch nicht gerade bemerkenswert...;) Ich habe Modedisign studiert und wollte mich ganz einfach zeigen und was ich so mache und noch machen werde :D
    Und ganz ehrlich, Medizin zu studieren und später was sinnvolleres zu tun als nur sich jeden Tag in den schönsten Klamotten sich zu präsentieren ist doch viel cooler :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, endlich mal ein Beitrag, indem Klartext geschrieben wird! Muss mich auch immer daran erinnern, dass ich hauptberuflich Studentin bin, und nicht Bloggerin. Mir macht es einfach extrem Spaß meine kreativere Seite online auszuleben, einfach weil man da sofort Feedback/Resonanz bekommt, und auch weil in meinem Studium selbst die Kreativität etwas zu kurz kommt.
    Und deine Bilder sind wirklich gut, und auch das Outfit finde ich wirklich hübsch! Ich finde, du solltest dich einfach nicht so unter Druck setzten, und einfach den Spaß am Bloggen beibehalten. Denn wenn es zu einem "MUSS" wird, ein neues Outfit etc hochzuladen, dann ist das ja auch kein Hobby mehr.
    Ganz viel Liebe,
    Lilinzki

    AntwortenLöschen
  10. Ich versteh genau was du meinst! Schön geschrieben und ich weiß wie schwer es ist sich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, dass es nur ein Hobby sein sollte. und man ja eigentlich nen Job hat oder eben ein Studium, das vorgeht. Auch was die Bilder angeht, kenn ichs nur zu gut. Ich mach die meisten mit Selbstauslöser vor na Wand. Nicht gerade Bloggerlike. Meine Schwester macht zwar gerne mal welche von mir, aber auch da fehlt wie du sagst die Zeit, oft auch das Licht und das Wetter.
    Trotz allem musst du absolut nicht an dir zweifeln wenn du vorm Spiegel stehst :-P
    Ich find dich suuper hübsch und ich find das Outfit echt knaller! Mir gefällt absolut alles daran und ich find du hasts echt verdammt drauf und triffst auch total meinen Geschmack.
    Und deine Haarspitzen gefallen mir farblich sooo gut!

    AntwortenLöschen
  11. Gefällt mir richtig gut. Das verrückte daran ist, dass mir die Laufmasche super gefällt :D meistens stört mich sowas (an mir selbst) aber manchmal sehe ich es bei anderen und denke mir, dass es irgendwie cool aussieht. So punkig :) Mit dem Kleid und deinen tollen Haaren ergibt das irgendwie einen saucoolen Look.

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  12. Ich verstehe total was du meinst! Da will man so schöne Sachen für den Blog machen und lässt isch von anderen tollen Blogs anspornen, aber dann fehlt doch die Zeit, oder auch mal die Motivation... Aber was solls, es macht ja trotzdem Spass :)
    Den Look finde ich übrigens sehr schön! Ich finde eine Stilmischung sowieso immer gut ;)

    Liebe Grüsse
    Maude

    AntwortenLöschen
  13. Ach ja, Laufmaschen ;D Ich mag das Kleid total. :)
    Love
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. great!!!
    would you like to follow each other?
    just let me know
    xx
    Marlena

    AntwortenLöschen
  15. Mega mega klasse Outfit, du hast echt nen super Style! c:
    Doc Martens sind mega schön (wenn für 150€ die unbequemsten Schuhe überhaupt, liegt wahrscheinlich daran das meine noch nicht eingelaufen sind) und Zu Strumpfhosen gehören einfach Laufmaschen!
    Liebst, Lalu♥
    http://seemyblog-lalu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. Sehr sehr schöner Blog, wirklich! Du hast auf jeden Fall Talent zu schreiben! Der About me Text ist der Wahnsinn und so schön zu lesen!! Und der Text hier: Story of my life. Ich hab 3 Monate ein Praktikum bei Stylight gemacht und mich tagtäglich mit Bloggern beschäftigt. An einem Tag war es wirklcih sehr inspirierend alles zu sehen udn an anderen Tag wieder richtig deprimierend. Man hat so viele Ideen im Kopf und man kann sie manchmal einfahc nicht umsetzten, meistens fehlt einfach die Zeit und manhmal auch eine Unterstützung (nicht jeder hat einen Fotografen Freund oder einen andren Helfer, der jeden Tag Fotos machen kann). Und eine Kollegin von mir hat mich glücklicherweise wieder an eine grundlegende Sache erinnert: man soll vor allem bloggen, weil es einem Spaß macht und weil man den Willen hat, seinen Teil beitragen zu wollen! Und was ich 3. noch gemerkt hat, alle wirklich erfolgreichen Blogger, machen das schon richtig lange, also mindestens 3 Jahre und aufwärts, es brauch teinfach Zeit, Durchhaltevermögen, Kreativität und auch Talent. Und die letzten beiden Dinge hast du miener Meinung nach. Nichts klappt von heute auf morgen, wie sagt man so schön "übung macht den Meister" und "gut dinge soll weile haben". Am wichtigsten ist doch, dass man sich erstmal getraut hat und es einfach versucht. Es gibt so viele Dinge im Leben, die man ausprobieren kann und selbst wenn etwas vielleicht nicht klappt, dann findet man etwas anderes und man lernt etwas daraus. Ich wünsche dir viel Erfolg für dein Medizinstudium! Und versuche dich immer von anderen inspirieren und motivieren zu lassen und für dich etwas gutes daraus zu ziehn und daran zu wachsen :)
    Wenn du Lust hast, schau gerne mal bei mir vorbei: Ich schreib allgemein bisschen über die Schwierigkeiten, die das Leben so mit sich bringt und auch über Mode. Ich würde mich sehr über deinen Besuch freuen, und natürlich einen Kommentar und neuen Leser, wenn du willst :)

    Ganz ganz liebe Grüße aus Wien,
    Selina

    AntwortenLöschen
  17. Ach ja, hab ich ganz vergessen mein Blog: www.blackmixedblood.com

    Und dein Logo ist supersüß!! :)

    AntwortenLöschen
  18. Du siehst einfach nur bezaubernd aus! Da muss ich an Begriffe wie Elfe oder Herbstfee denken :-) ... Und das "Bloggerproblem" kenne ich. Ich liebe es zu bloggen und bin von Haus aus eine sehr perfektionistische Person. Da muss das Outfit passen, die Location zum Outfit usw. usw. usw. Und arbeiten sollte man ja auch noch. Und Sport machen. Und Freunde treffen. Und andere Blogs und deren liebe Bloggerinnen möchte ich auch noch kennen lernen. Mein Tag sollte inzwischen 40 Stunden haben und die Woche am besten 10 Tage :-) ... - Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
  19. You have great style! Kind of grungy, but still cute and girly, I like it a lot! This outfit here is really nice. And I adore your hair, with the green streaks :-)

    AntwortenLöschen
  20. Studium geht immer vor, da hast du einfach Recht! Ist bei mir genauso, übrigens hast du einen total süßen Header *-*

    AntwortenLöschen

Immer schön lieb sein :)